***Aktuelle Veranstaltung***



Samstag, 25. Februar 2017
20.30 Uhr
DER EXTREMIST
Eine Harlekinade
Mit Jürg Kienberger, Vera Kappeler, Samuel Streiff und Peter Conradin Zumthor

Dürant la revoluziun in sia patria ill’Europa orientala suna il musiker Theodor instancabelmaing clavazin süllas barricadas. Uschè dvainta il uschè nomnà „extremist“ simbol da la resistenza. Ma daspö là es passà fingià ün bun temp. Davo sia fügia intiva’l sco pianist i’l “Grandhotel Paradis” illas muntognas svizras. Inaspettadamaing inscuntra’l là ad ün commember da la pulizia clandestina da seis pajais. Ed in Theodor as sduvla darcheu seis spiert revoluziunari. “L’Hotel Paradis” dvainta l’arena d’üna confruntaziun scurril-amüsanta dal social-factic cun il liric-poetic, da musica cun il politic, da dignità umana cun confuormissem.

Während der Revolution in seinem osteuropäischen Heimatland spielt der Musiker Theodor unermüdlich Klavier auf den Barrikaden, wodurch er als sogennanter „Extremist“ zum Symbol des Widerstands wird. Doch das ist nun schon eine Weile her. Nach seiner Flucht landet er als Pianist im Grandhotel „Paradies“ in den Schweizer Alpen. Eines Tages begegnet er dort unerwartet einem Geheimpolizisten aus seinem Land. Und in Theodor erwacht wieder der revolutionäre Geist. Das Hotel „Paradies“ wird zum Schauplatz einer skurril-amüsanten Konfrontation zwischen Sozialem und Lyrischem, Musik und Politik und zwischen menschlicher Würde und Konformismus.
    

Da Juri Andruchowytsch. Cun Jürg Kienberger, Vera Kappeler, Samuel Streiff, Peter Conradin Zumthor. Redschia: Manfred Ferrari


***nächste Veranstaltungen***



Samstag, 25. März 2017
20.30 Uhr
MARA
Vom Leben und Sterben einer russischen Femme Fatale
Mit Graziella Rossi




Samstag, 22. April 2017
20.30 Uhr
dichter klang!
Ein vielstimmiger Tanz auf dem Versmass
Mit Hanspeter Müller-Droossart und Matthias Mueller




Samstag, 27. Mai 2017
20.30 Uhr
MARY
Poetisches und politisches Kabarett von schön&gut
Mit Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter





Samstag, 24. Juni 2017
20.00 Uhr
Eine Doppelveranstaltung zum Thema Migration und Flucht
MAMAIA ODER TRAURIGKEIT MACHEN DICH ALT
"Ich komme für sagen wie ist die Wahrheit"
Mit Robert Baranowski


NACH LAMPEDUSA
Wer sind die Menschen hinter den Papierstapeln?
Mit Ursina Greuel, Daniel Hellmann und Samuel Fried

 

Reservationen für die Veranstaltung  I  Reservaziuns per l’occurrenza:
Tel: 076 447 33 80
Mail: info@lavouta.ch



Das Bistrot der La Vouta ist ab 18.30 Uhr offen
Il bistrot da La Vouta es avert a partir da las 18.30h
  

Suppe und Empanadas

Kultur auf der Bühne, Kultur auch in der Suppenschüssel. Es gibt vor und nach jeder Veranstaltung in der La Vouta feine Suppen und gute Empanadas zu geniessen – einfach oder raffiniert und auf jeden Fall immer lecker und nahrhaft. Probieren Sie es aus. Wir freuen uns Sie begrüssen, bewirtschaften und begeistern zu können.


Il bistrot da La Vouta

Cultura sül palc, poesia eir illa coppa da schoppa. Avant e davo minch'occurrenza daja bunas schoppas - simplas o raffinadas, in mincha cas gustusas e nudritivas. Implü spordschaina üna bella schelta da bunas empanadas. Nus ans allegrain d’As pudair bivgnantar, tratgnair e saduolar.




...darcheu üna vouta La Vouta...

Hoffentlich mit Ihnen!

Nus ans allegrain!



La Vouta wird unterstützt von: SWISSLOS KULTURFÖRDERUNG GRAUBÜNDEN I BANCA CHANTUNALA GRISCHUNA I CUMÜN DA LAVIN I FUNDAZIUN CASTY-BUCHMANN I FUNDAZIUN DR. M. O. WINTERHALTER I FUNDAZIUN WILLY MUNTWYLER I AVINASTIFTUNG I MIGROS KULTURPROZENT I BIBLIOTECA ENGIADINAISA I BONER STIFTUNG Grazcha fich!

 
Suche
 
 




Sitemap  |   Kontakt  |   Impressum  |  
© 2009 lavouta.ch/cms computer & Contrexx® Open Source CMS