22.6.24
20:30 Uhr, mit anschliessender Milonga
Musiktheater

TANGO DE AMOR

Nach der Novelle «Die Mathematik der Nina Gluckstein» von Esther Vilar

„Wie liesse sich eine Musik beschreiben, die sich jeder Regel der Harmonielehre, jeder kalkulierbaren Dramaturgie entzieht? Und die sich von einer Sekunde zur nächsten total verändern kann, hinzieht und wieder abstösst, hängenbleibt, um gleich darauf davonzurasen, bald voller Lebensfreude ist, bald voller Sehnsucht nach dem Sterben?“ 

Dies fragt sich die Erzählerin in Esther Vilars Novelle, die nicht nur das vibrierende Lebensgefühl zu ergründen sucht, welches dem „Tango Nuevo“ inne ist, sondern ebenso nach einer mathematischen Formel für die Liebe sucht. Das eingespielte Bühnenduo Wunsch/Kovacevic führt Sie an diesem musikalisch-literarischen Abend nach Buenos Aires, in die Hauptstadt des Tango, und erkundet dort verschlungene Pfade der Liebe.

Nach der Aufführung ab 22 Uhr veranstalten wir in Zusammenarbeit mit Tango Engadin eine kleine, feine Milonga «Lavinar» in der La Vouta. DJ Durì (Samedan) legt argentinische Tangomusik auf – es kann getanzt und genossen werden. Alle sind willkommen. (Kollekte)


Mit
Annette Wunsch (Spiel)
Goran Kovačević (Akkordeon)
  • Deutsch
  • Rumantsch
  • de
  • ru